23 Landeslisten zur Landtagswahl 2018 zugelassen

Der Landeswahlausschuss hat am Freitag in Wiesbaden über die Zulassung der Landeslisten für die Landtagswahl am 28. Oktober 2018 in Hessen entschieden und alle 23 eingereichten Listen zugelassen. Damit stehen den Wählerinnen und Wählern mehr Gruppierungen zur Auswahl als bei der letzten Landtagswahl, bei der 18 Landeslisten zugelassen wurden. Auf den Landeslisten kandidieren insgesamt 691 Bewerberinnen und Bewerber, weniger als ein Drittel davon (212) sind Frauen. Folgende Landeslisten hat der Landeswahlausschuss zugelassen, nachstehend aufgelistet in der offiziellen Schreibweise und der Reihenfolge, wie sie auf dem Stimmzettel aufgeführt werden (in Klammern: Gesamtzahl der zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber/Zahl der Bewerberinnen):

1

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

(110/31)

2

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

(152/69)

3

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

(60/30)

4

DIE LINKE (DIE LINKE)

(30/15)

5

Freie Demokratische Partei (FDP)

(56/13)

6

Alternative für Deutschland (AfD)

(30/4)

7

Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)

(29/8)

8

FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)

(61/11)

9

Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

(12/1)

10

Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)

(63/10)

11

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

(9/2)

12

Graue Panther (Graue Panther)

(5/1)

13

Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)

(5/0)

14

Allianz Deutscher Demokraten (AD-Demokraten)

(10/1)

15

Bündnis C – Christen für Deutschland (Bündnis C)

(7/1)

16

Bündnis Grundeinkommen (BGE)

(7/2)

17

Die Violetten (DIE VIOLETTEN)

(5/2)

18

Liberal-Konservative Reformer – Die EURO-Kritiker (LKR)

(10/1)

19

Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT)

(2/1)

20

Partei der Humanisten (Die Humanisten)

(10/1)

21

Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)

(5/0)

22

PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)

(9/6)

23

V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)

(4/2)

Ebenfalls am Freitag beschließen die Kreiswahlausschüsse in den Landtagswahlkreisen über die Zulassung der Kreiswahlvorschläge. Nach den Vorprüfungen der Kreiswahlleiter ist damit zu rechnen, dass CDU, SPD, GRÜNE, DIE LINKE, FDP und AfD in allen 55 Landtagswahlkreisen mit Wahlkreisbewerberinnen und –bewerbern antreten werden. Um Direktmandate bewerben sich auch die FREIEN WÄHLER in 41, Die PARTEI in 18, die PIRATEN in 8, die ÖDP in 6, DIE VIOLETTEN in 2 sowie die Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands (APPD), die DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB), LKR, die MENSCHLICHE WELT, die Nichtparteigebundene Einwohner Vertreter (NEV), die Ökologische Linke Hessen (ÖkoLinX Hessen), die Tierschutzpartei und die V-Partei³ in einem Wahlkreis.

Insgesamt kandidieren 413 Bewerberinnen und Bewerber in den Wahlkreisen, davon sind 115 Frauen.

Kontakt für Pressevertreter
Wahlleiter: Landeswahlleiter für Hessen
Telefon: 0611-353-1681
Fax: 0611-32712-1681
E-Mail: wahlen@hmdis.hessen.de

Friedrich-Ebert-Allee 12
65185 Wiesbaden

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.