Wiederholungswahl

Wird im Wahlprüfungsverfahren eine Wahl in einem Wahlkreis oder in einem Wahlbezirk für ungültig erklärt, so ist sie in dem in der Entscheidung bestimmten Umfang zu wiederholen. Die Wiederholungswahl muss spätestens 60 Tage nach Rechtskraft der Entscheidung stattfinden, durch die die Wahl für ungültig erklärt worden ist.

Rechtsgrundlage:
§ 43 und § 44 Landtagswahlgesetz
§ 70 Landeswahlordnung

zurück

Hessen-Suche